Frischluftschneise

Fehlinformation:

„Durch die geplante Bebauung wird eine wichtige Frischluftschneise zerstört.“

Fakt ist:

„Wie aus der klimatologischen Bestandsaufnahme hervorgeht, dient der Buschgraben wegen des Fehlens eines größeren Kaltlufteinzugsgebietes im Süden (Anm.: dort liegt der warme Siedlungsbereich Teltows), wegen der derzeit schon vorhandenen Unterbrechungen (Anm.: durch die fünfstöckige Bebauung des Wohnstifts Augustinum) und nicht zuletzt wegen der ungünstigen Ausrichtung nicht als regionale Belüftungsbahn.“ (Zitat aus klimatologischer Stellungnahme von Prof. Dr. M. Horbert, 1998, Seite 21+22).

Zusammenfassend stellt das Gutachten weiter fest: „Insgesamt gehen von der Bebauung des Feldes in der Verlängerung Wolfswerder keine bioklimatischen Nachteile für die nähere und weitere Umgebung aus.“ (Seite 22)

Prof. Dr. M. Horbert ist u.a. Autor der Klimakarten des Umweltatlas Berlin.